fbpx
Reisen mit Kindern – die BIPSTY Tipps
reisen mit kind, reisetipps kind, reisepass kind, strandtag mit kind, strand kinder sonnenbrille

Reisen mit Kindern verändert das Leben, das wird dir bald klar sein. Wir liefern dir wertvolle Tipps, die uns geholfen habern um die Reise trotzdem entspannt und erholsam für alle zu gestalten. Generell ändert das Kind an sich einiges am Verhalten der Reisenden.

Früher bist du vielleicht einfach mit Rucksack getrampt, oder hast dein Zelt am See aufgeschlagen. Ganz so einfach ist es mit einem Kind nicht mehr. Vieles verändert sich und wir geben Ratschläge, die einiges erleichtern könnten.

Kinderpass erstellen lassen? Was ist zu beachten?

Wichtig dabei ist folgendes zu wissen, auch dein Kind braucht einen Reisepass. Die Gültigkeit ist dabei oft in manchen Ländern kürzer, als bei Erwachsenen, weil sich das Gesicht und die Mimik noch enorm verändern. In Österreich zum Beispiel, gilt der erste Kinderpass nur ab Erstelldatum 2 Jahre. So soll verhindert werden, dass dein Kind nicht erkannt werden könnte.

Da sich diese Bestimmungen immer wieder ändern, raten wir dazu euer Passamt vor Ort zu befragen und eine Beantragung rechtzeitig vor Reiseantritt zu starten. Kleiner Tipp: Dabei können auch die Erwachsenen gern mal einen Blick in ihren Pass riskieren und die Gültigkeit prüfen. Bei all dem Fokus auf die wichtigsten Schätze die wir haben, vergessen wir gern uns selbst!

Der erste Flug mit einem Kind?

Wichtig für dich zu wissen ist es, das manche Kinder durch den Kabinendruck, vorallem beim Landen zu schreien beginnen. Die Kleinen versuchen so den Druck auszugleichen, das kann unangehm sein für alle Mitreisenden, aber du kannst dich darauf vorbereiten und für Ablenkung sorgen.

Generell ist das Thema Ablenkung auf Reisen immer interessant, befasse dich vor jeder Reise mit deinem Kind und finde heraus, was dem Kind momentant optimale Ablenkung verschafft, so kann man sie manchmal aus einer Schreisituation lösen und einiges gelassener erleben. Dabei helfen zum Beispiel Spielsachen, Dinge die Papa gehören, die sie normal nicht bekommen oder aber auch banale Dinge, die einfach Freude bereiten.

Beach Vibes von BIPSTY Milano Kinder Sonnenbrille

Urlaubscheckliste für Kinder

Es hat sich bewährt, eine kleine Checkliste zu erstellen. Wir Erwachsenen funktionieren so besser und vergessen damit einfach nichts Wesentliches. Zum Beispiel sollte die Reiseapotheke durchgecheckt werden, Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor organisiert werden, sofern du in einem sonnigen Land sein wirst. Bei Reisen in den Süden ist es weiter ratsam, Kleidung die Sonnenschutz bietet ein zu packen.

Vorallem Sonnenhut, Kappen, Kinder Sonnenbrille mit polarisierten Gläsern empfehlen sich nicht nur für Mama und Papa. Wenn die Kinder noch klein sind empfehlen sich Schwimmwindeln, das kann ein Desaster verhindern – You know what I mean. Darüber hinaus kann Kleidung zum wechseln ratsam sein.

Vergiss nicht, dass es im Urlaub oft diverse Herausforderungen auch für die Schuhe gibt, zum Beispiel Schuhe für Sandstrand, Steinstrand, usw. – Dabei solltest du auch an dich selbst denken und gleichwertiges einpacken.

Zimmer buchen mit Kinderbett

Wie der Titel schon beschreibt, vergiss das Kinderbett nicht. Manche buchen und vergessen das anzugeben, das kann bei Ankunft zu Komplikationen führen. Ein Baby oder Kleinkind das nicht optimal schlafen kann, das wollen wir nicht. Kümmer dich darum.

Der optimale Strandtag mit Baby / Kleinkind

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Babylein und vergiss die BIPSTY Kinder Sonnenbrille nicht. Sie bietet deinem Kleinkind den UV Schutz, den du am Strand benötigst, so sind dauerhafte Sonnenstrahlen oft sehr anstrengend für die jungen Augen.

Wichtig sind auch folgende Dinge: Pack Sonnencremes ein, nimm verschiedene Badeanzüge / Badehosen zum wechseln mit, ein kleiner Snack wäre auch nicht schlecht, die Getränke sind selbstverständlich. Ein Sonnenschirm oder Sonnenzelt machen die Platzwahl einfacher. Wir wünschen die viel Vergnügen.

Leave a Comment

TOP

X